Muss leider sein

Das leidige Thema mit den Versicherungen. Natürlich kannst du einfach los legen, ohne jeglichen Versicherungsschutz. Da mit einer Langzeitreise doch gewisse Risiken verbunden sind, raten wir dir dringend, dich zumindest um den Abschuss einiger Versicherungen zu kümmern. Wenn deine Reise nur einige Monate dauert und du dich im Heimatland nicht abmeldest, gibt es einfachere uns wesentlich günstigere Varianten. Hier erläutern wir dir, welche Versicherungen wir für eine Welt- oder Langzeitreise als nötig empfinden.


Krankenversicherung

Die mit Abstand wichtigste Versicherung. Wenn du dich dafür entscheidest, dich in deinem Heimatland abzumelden, ist die Krankenversicherung nicht mehr gültig. So zumindest funktioniert es in der Schweiz.  Es gibt  hierzulande einige Versicherer (z.B. CSS) welche auch in solchen fällen eine Krankenversicherung anbieten. Die Kosten sind jedoch mit ca. Fr. 500.00 pro Monat und Person immens. Also müssen Alternativen her. Unsere Recherchen haben ergeben, dass in der Schweiz praktisch keine bezahlbaren Lösungen verfügbar sind, sofern man sich abmelden. Im Nachbarland Deutschland sieht dies glücklicherweise etwas anders aus. Es gibt hier die Möglichkeit Langzeitversicherungen bei der ADAC oder bei STA Travel bzw. Hansa Merkur abzuschliessen. In unserem Falle benötigten wir eine Deckung über 16 Monate. Wir haben also beide Produkte und deren Deckung versucht zu vergleichen. Grundsätzlich können wir beide Anbieter empfehlen. Es gibt jedoch leichte Unterschiede in der Deckung bzw. den Summen. Ausserdem gibt es die Möglichkeit zwischen einer Deckung ohne bzw. mit Selbstbehalt und die Inkludierung von USA/Kanada zu wählen. Die Gesundheitsversorgung in den USA und Kanada ist sehr teuer, weswegen die Krankenversicherung um einiges teuerer wird, falls du dich entscheidest Nordamerika in deine Reise zu integrieren. In unserem Falle haben wir uns für das Produkt der Hansa Merkur entschieden. Für 16 Monate ohne Selbstbehalt bezahlten wir total 1'912 Euro (für 2 Personen). Der Abschluss bei der ADAC erfordert eine Mitgliedschaft, welche extra kostet. An dieser Stelle sei noch erwähnt, dass es noch weitere internationale Produkte gibt (z.B. http://www.worldwideinsure.com). Die meistenFirmen haben Ihren Sitz jedoch im weiter entfernten Ausland. Dies war uns aber dann doch nicht sympathisch, da wir im Ernstfall gerne die Probleme in unserer Muttersprache Deutsch lösen möchten. 


Mit den unterstehenden Links kannst du die Angebote selber vergleichen und dir ein Bild machen:


ADAC

Hansa Merkur


Reiseunfallversicherung

Auch diese Versicherung erachten wir als sehr wichtig. Wenn du im Ausland nämlich einen Unfall hast, dann greift die Krankenversicherung nicht. Im Falle eines Unfalls und entsprechenden Folgen kommt diese Versicherung zum Zug. Im Invaliditätsfall, im Todesfall oder für leichte kosmetische Operationen kommt diese Versicherung auf. Auch Bergungskosten sind darin enthalten. 


Reisegepäckversicherung

Der Abschluss einer solchen Versicherung ist nicht zwingend nötig. Je nach dem, wie viel der Inhalt deines Reisegepäcks Wert hat, entscheidest du dich entweder dafür oder dagegen. Wenn dein Gepäck bei einem Flug verloren geht oder aber es dir gestohlen wird, erhältst du zumindest den Wert in Geld zurück. Gerade im Falle eines Diebstahles greift die Versicherung jedoch nur, wenn du nicht fahrlässig gehandelt hast. Wenn du deinen Koffer beispielsweise auf der hinteren Ladefläche eines Truck lässt (von aussen einfach zugänglich) und vorne einsteigst, dann wird dir die Versicherung wohl nichts zurück bezahlen. Der Deckungsbetrag kann hier meist gewählt werden (ab ca. 2'000 Euro bis 6'000). Für eine hohe Deckungssumme und eine Langzeitreise wird die Prämie jedoch immens hoch sein. 

ACHTUNG: Wenn du eine Kreditkarte besitzt, kläre mit dem Anbieter, ob eine solche Deckung bereits enthalten ist. Ansonsten bist du vielleicht doppelt versichert und zahlst unnötig Geld.


Reisehaftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden an Dritten, sei es Personen- oder Sachschäden. Ob eine solche Versicherung abgeschlossen werden muss oder überflüssig ist, muss jeder selber für sich entscheiden. Wenn du jedoch einen Schaden verursachst (z.B. Beschädigung einer Fensterscheibe im Hotel), kann es dann doch recht schnell teuer werden. 


Reiserücktrittsversicherung

Falls eine Reise aus versicherten Gründen wie beispielsweise einer unerwartete Erkrankung, schwere Unfallverletzung, Tod und Vieles mehr, nicht angetreten werden kann, benötigst du diese Versicherung für eine Deckung. 



STA Travel bietet ein Packet an, welches alle oben erwähnten Versicherungen (Reiseunfall -gepäck und -haftpflicht) beinhaltet. In unserem Falle haben wir pro Person 240 Euro dafür bezahlt. Aus unserer Sicht, absolut lohnenswert. 


Wenn du dich in der Schweiz nicht abmeldest, ist der ETI Schutzbrief von TCS und Axa Intertours eine gute Sache.


Falls du bei der Entscheidung noch Hilfe benötigst oder Fragen auftauchen, kannst du dich gerne bei uns melden.